Archiv für Juli 2010

Wissen macht K!

Mein Lieblingspart in der letzten Straßen aus Zucker waren die Argumente gegen Argumente gegen den Kommunismus. Nun gibt einige davon auch zum Anhören von der Gruppe communisme sucré:
Umsonst by communismesucre

4.September Dortmund: No Nazis!

Besonders in Bezug auf das unglaubliche Verhalten des Anmelders von DSSQ müssen sich all deren Unterstützer_innen mal schnell überlegen, wie sie auf sowas reagieren können und sollten!

Zum Stand der Dinge
Ein knapper Monat ist seit dem Start unserer diesjährigen Kampagne gegen den Naziaufmarsch am 4. September vergangen. Zeit für eine Zwischenbilanz und eine Einschätzung der aktuellen Situation in Dortmund:

Mobi

Die Werbung für die Gegenaktivitäten ist angelaufen. Die erste Auflage unserer Plakate ist mittlerweile komplett vergriffen; wir werden in den nächsten Tagen nachdrucken. Anfang August wird unsere Vortragstour beginnen. Bisher stehen Termine in Dortmund, Aachen, Berlin, Bonn, Mülheim, Münster und auf den Antifacamps im Ruhrgebiet und im Rheinland fest. (mehr…)

Veranstaltungsreihe »Krise und Nationalismus«

Interessante Veranstaltungsreihe des Antifa AK Köln:

Und alle drehen am Rad…
In der Krise wurden die unterschiedlichen nationalökonomischen Leistungsfähigkeiten der Staaten offensichtlich. Viele Staaten gerieten durch kostspielige Steuerungsversuche in neue Abhängigkeit von Bürgenden und Gläubigerstaaten. Doch selbst die Staaten, die ihre ordnungspolitischen Wünsche durchsetzen konnten, bewegen sich in einem Widerspruch: Die Krise soll »bewältigt« werden, doch die Rückkehr auf einen kapitalistischen »Wachstumskurs« ist zugleich die Rückkehr zur krisenträchtigen Standortkonkurrenz. Die vermeintliche Ohnmacht gegenüber den eigenen gesellschaftlichen Verhältnissen verschweißt das nationale Kollektiv ideologisch zur Schicksalsgemeinschaft.
In unserer Veranstaltungsreihe »Krise und Nationalismus« wollen wir die ökonomischen und ideologischen Verwerfungen in der Krise analysieren. Wir freuen uns, wenn ihr bei den Veranstaltungen vorbeischaut und fleißig mitdiskutiert.

Veranstaltungen
* 03. August – Krisenlehren
* 30. August – Griechenland
* 25. Sep. – Deutschland grenzenlos?
* 20. Nov. – Kapitalismus Kaputt?

Dortmund: „pro NRW“-Kundgebung am Samstag

Was geht am Samstag?
Am Samstag, dem 17. Juli, will die selbsternannte „Bürgerbewegung Pro NRW“ in Dortmund-Hörde eine Kundgebung gegen eine im Bau befindliche Moschee in Dortmund Hörde abhalten. Nachdem sich Pro NRW zuletzt im Landtagswahlkampf mit einer groß angekündigten Kundgebungstour lächerlich gemacht hat, versuchen sie nun erneut in der Region Fuß zu fassen. (mehr…)

Dem Naziaufmarsch am 04.09.2010 in Dortmund entgegentreten!

do-04.09.

Ein verdrehter Antikriegstag

Für den 4. September 2010 mobilisieren die Dortmunder Neonazis erneut europaweit zum so genannten „Nationalen Antikriegstag”. Die seit 2005 jährlich stattfindende Demonstration ist für die extreme Rechte ein günstiger Anlass, um unter dem Deckmantel des „Pazifismus“ ihren Rassismus, Antisemitismus und Antiamerikanismus zu propagieren. Vom Geschichtsrevisionismus gar nicht zu sprechen: Die Neonazis leugnen bis heute konsequent die historische Tatsache, dass mit dem Angriffskrieg der deutschen Nationalsozialist_innen gegen Polen der Zweite Weltkrieg begann.
Der Gedenktag am 1. September erinnert eigentlich an den Überfall Deutschlands auf Polen. Mit diesem Angriff wurde der 1. September 1939 zum Beginn des deutschen Vernichtungskrieges. Der „Antikriegstag“ ging dann aus einer Gewerkschaftsinitiative 1957 hervor, die gerade mit Blick auf die Wiederbewaffnung Deutschlands unter dem Motto „Nie wieder Krieg und nie wieder Faschismus!“ zu Aktionen aufrief. (mehr…)

K.I.Z. gegen Deutschland und seine Fans

K.I.Z. haben einen neuen Track produziert, der bei allen gut ankommt. Bei den dummen Nationalist_innen und Patriot_innen, weil die schlicht keine Ironie verstehen und „schwarz-rot-gold – wir sind das Volk“ mitbrüllen können und bei den schlaueren Zeitgenoss_innen, weil diese merken, dass erstere mit dem Track einfach ordentlich gedisst werden: