Veranstaltungsreihe »Krise und Nationalismus«

Interessante Veranstaltungsreihe des Antifa AK Köln:

Und alle drehen am Rad…
In der Krise wurden die unterschiedlichen nationalökonomischen Leistungsfähigkeiten der Staaten offensichtlich. Viele Staaten gerieten durch kostspielige Steuerungsversuche in neue Abhängigkeit von Bürgenden und Gläubigerstaaten. Doch selbst die Staaten, die ihre ordnungspolitischen Wünsche durchsetzen konnten, bewegen sich in einem Widerspruch: Die Krise soll »bewältigt« werden, doch die Rückkehr auf einen kapitalistischen »Wachstumskurs« ist zugleich die Rückkehr zur krisenträchtigen Standortkonkurrenz. Die vermeintliche Ohnmacht gegenüber den eigenen gesellschaftlichen Verhältnissen verschweißt das nationale Kollektiv ideologisch zur Schicksalsgemeinschaft.
In unserer Veranstaltungsreihe »Krise und Nationalismus« wollen wir die ökonomischen und ideologischen Verwerfungen in der Krise analysieren. Wir freuen uns, wenn ihr bei den Veranstaltungen vorbeischaut und fleißig mitdiskutiert.

Veranstaltungen
* 03. August – Krisenlehren
* 30. August – Griechenland
* 25. Sep. – Deutschland grenzenlos?
* 20. Nov. – Kapitalismus Kaputt?


1 Antwort auf „Veranstaltungsreihe »Krise und Nationalismus«“


  1. 1 stromsau 27. Juli 2010 um 19:43 Uhr

    Viel Erfolg bei eurem Vorhaben. Die politische Breite zwischen den Vortragenden verspricht ja einen interessanten Mix!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.